DDSV e.V.

Der Deutscher Dart Sport Verband e.V. ist absoluter Vorreiter der Inklusion

Bei der Deutschen E-Dart Meisterschaft 2018 in Kalkar ging der DDSV e.V. als Organisator mit gutem Beispiel voran und war sofort begeistert, als ich anregte, auch körperbehinderten Dartsportler(inne)n vollständige Partizipation zu ermöglichen.

Bei so einer großen Veranstaltung und mit nur 3 Wochen Zeit war das quasi ein Ding der Unmöglichkeit. Doch durch ihren großen Einsatz und Mut, alle Risiken auf sich zu nehmen zeigten u.A. Martina Rösch, Dietmar Reichard, Daniela Poppen und Dirk Steverding, dass man mit viel Herz und großem Engagement sogar das schier Unmögliche realisieren kann.

WDDA

Die World Disability Darts Association hat paradarter.de offiziell als Mitglied aufgenommen

Als ich Russ Strobel, dem Präsident der WDDA eine E-Mail schrieb, erwartete ich nicht viel.

Doch Russ hat mich sofort mit allen Infos und Formularen versorgt, um ernsthaft durchstarten zu können. Wir wurden als erstes E-Dart Mitglied in die WDDA aufgenommen.

Ihm geht es einfach darum, dass jeder Darts spielen kann. Sogar die Formulare hat er für Spieler mit Lähmungen noch abgeändert. Ein toller Präsident, der immer ein offenes Ohr hat und hilft, wo er kann.

Radikal / Gaelco Darts

Automatenhersteller fertigt ohne zu zögern Paradarter-Prototypen

Roque Grau war mein erster Ansprechpartner und gleich sehr positiv, als ich fragte, ob Radikal nicht einen Automat bauen könnte, bei dem das Bullseye auf 1,37m ist.

Nicht mal 9 Tage später war schon der erste Prototyp in der Produktion und José Antonio Antelo-Conde, der Geschäftsführer der Firma, rief mich privat an um das Engagement bis zum Ende zu bestätigen.

Jetzt gerade bekomme ich die Nachricht, dass die Automaten in Kalkar bei der DM angekommen sind. Wahnsinn!

Jetzt als Paradarter eintragen!

Mach mit!

Was fehlt, sind nur noch die Spieler. Zumindest als Gruppierung. Denn die Einzelnen gibt es sicher, aber wir müssen uns als Masse mobilisieren.
Jetzt als Paradarter eintragen!